Bedürftigkeit

Kontakt: 06131 94717 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bedürftigkeit Anwalt Mainz

Relevante Vorschriften

  • §§ 1360, 1361, 1577, 1602, 1615 l BGB

Verwandte Begriffe

Die Bedürftigkeit ist Voraussetzung für das Bestehen eines Unterhaltsanspruches. Der Anspruchsberechtigte wird daher auch als der oder die „Bedürftige“ bezeichnet. Die Bedürftigkeit ist im Einzelfall nach dem in Frage stehenden Unterhaltsanspruch zu beurteilen. So leitet sich der Anspruch minderjähriger Kinder gegen ihre Eltern von der Lebensstellung der Eltern ab und richtet sich nach festen Bedarfssätzen, wohingegen ein Volljähriger grundsätzlich nur im Rahmen der Ausbildung bedürftig ist.

Die Bedürftigkeit beim Trennungsunterhalt richtet sich nach den ehelichen Lebensverhältnissen. Nachehelich ist eine Bedürftigkeit im Grundsatz nur dann zu bejahen, wenn der geschiedene Ehegatte sich nicht aus seinen Einkünften und seinem Vermögen selbst unterhalten kann, wobei Maßstab hierfür die ehelichen Lebensverhältnisse und ehebedingte Nachteile sind.

Bedürftigkeit - Beratung in Mainz

„Wir sind eine führende Rechtsanwaltskanzlei spezialisiert auf
Familienrecht, Medizinrecht sowie Mediation.
Was uns ausmacht – langjährige Erfahrung, Kompetenz und Vertrauen.“

Kanzlei Trautmann Mainz - Familienrecht und Medizinrecht
An den Platzäckern 34 | 55127 Mainz
T 06131.94717 0
| F 06131.94717 77
| E Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
© Rechtsanwälte Trautmann Mainz
Wir benutzen Cookies
Wir verwenden nur technisch notwendige Cookies auf unserer Website. Zur Darstellung der Anfahrt verwenden wir Google Maps und zur Absicherung unseres Kontaktformulars nutzen wir Google ReCaptcha. Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie Cookies ablehnen, kann dies zu Beeinträchtigung in der Darstellung unserer Kontaktdaten führen. Cookies trotzdem ablehnen